103. Konzertsaison

Startseite | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluß | Kontakt
Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Aktuelles


103 Jahre
Konzertverein Ingolstadt

Der Kulturkanal Ingolstadt berichtete am 8.4.2019 von dem Konzert mit der Parnassus Akademie.
Diesen Bericht können
Sie hier hören.

Vielfarbige Kammermusik
Die Parnassus-Akademie präsentierte selten gespielte Werke für den Ingolstädter Konzertverein

In der klassischen Kammermusik bleiben gewöhnlich die Saiteninstrumente unter sich. Bläser dürfen nur in Ausnahmefällen mitspielen, etwa wenn der Komponist ein Stück für einen Freund oder Auftraggeber schrieb. Dabei sind derlei nicht-standardisierte Besetzungen sehr reizvoll - nur im heutigen Konzertbetrieb lassen sie sich selten realisieren. Die flexibel besetzte Parnassus-Akademie aber bringt alles auf die Bühne, was kunterbunt gemischt ist und bläst damit den Staub von vielen in Archiven begrabenen Schmuckstücken.
Da wäre zum Beispiel ein Klarinettenquartett des schwedischen Virtuosen Bernhard Henrik Crusell (1775-1838), mit dem das Ensemble sein Konzert im Festsaal eröffnet. Nach dem Vorbild des "Quatuor brillant" übernimmt die Klarinette (statt der ersten Violine) eine konzertante Hauprolle, die Nemorino Schelinga souverän verkörpert. Zart blühen die Melodien und leuchten wie unter der Frühlingssonne. Stille Lyrik und helle Lebensfreude ergänzen sich in diesem Stück, das genug kammermusikalische Finessen enthält, um auch die Streicher in einen exquisiten, duftigen Strauß von Klängen einzubinden. Hier schon zeigt die Parnassus-Akademie ein sehr homogenes, subtil ausgehörtes Zusammenspiel.

Der DONAUKURIER berichtete am 06.04.2019 von dem Konzert. Lesen Sie hier weiter

Fotos Bernhard Schaffer vom Konzert am 04.04.19

Kostbare Raritäten der Kammermusik

Die Parnassus-Akademie Stuttgart hat es sich zur Aufgabe gemacht, selten gespielte Werke der Kammermusik in ganz eigentümlichen Besetzungen zu intonieren. Beim gut besuchten Konzert im Theaterfestsaal gelang es den Musikern unter der künstlerischen Leitung des Cellisten Michael Gross, mit Werken von Bernhard Henrik Crusell (Klarinettenquartett in D-Dur, op.7) sowie den zwei genial vertonten Septetten von Franz Berwald (in B-Dur) und Conradin Kreutzer (in Es-Dur) in der Besetzung für Klarinette, Fagott, Horn, Streicher und Bass zu beeindrucken.
Kammermusik lebt immer ein Stück weit vom Einfühlungsvermögen der Musiker, von der Kommunikation untereinander und von der besonderen Spielweise der Ensemblemitglieder. Die Parnassus-Akademie, unter der künstlerischen Leitung des Cellisten Michael Gross, vereint Musiker aus international anerkannten Kammermusik-Ensembles und bedeutenden Orchestern mit jungen hochtalentierten Studenten, um sich der Aufführung musikalischer Juwelen zu widmen, die aufgrund der geforderten Besetzungsstärke kaum einmal in herkömmlichen Konzertprogrammen erscheinen.

Die AUGSBURGER ALLGEMEINE berichtete am 06.04.2019 von dem Konzert. Lesen Sie hier weiter

Ab sofort können Abonnements und Einzelkarten
für die Abonnementkonzerte und das Sonderkonzert online reserviert werden.
Hier gelangen Sie zur Abo- und Kartenreservierung

     

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Durch Anklicken des Symbols geht es weiter

Das aktuelle Wetter

wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wettervorhersage Ingolstadt
Aktuelles Wetter aufwww.wetter.de