100. Konzertsaison  
Startseite | Impressum | Haftungsausschluß | Kontakt
Sie sind hier: Startseite » Konzerte » Saison 2015/16

Leipziger Streichquartett - Barbara Buntrock,Viola

Mittwoch, 20. April 2016


Leipziger Streichquartett

Conrad Muck, Violine
Tilman Büning, Violine
Ivo Bauer, Viola
Matthias Moosdorf, Violoncello

Barbara Buntrock, Viola


Biografien [290 KB]


Vortragsfolge  
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)  
  Streichquintett g-Moll KV 516
Robert Schumann  
  Streichquartett A-Dur op. 41 Nr. 3
Anton Bruckner (1824-1896)  
  Streichquintett F-Dur

Leicht getrübter Gleichklang
Das Leipziger Streichquartett und die Bratschistin Barbara Buntrock gastieren mit neuem ersten Geiger beim Konzertverein Ingolstadt

Streichquartette sind eingeschworene Gemeinschaften. Ihr wesentliches Qualitätsmerkmal ist die Fähigkeit der Interaktion, ihr Geschäftsmodell musikalischer Gleichklang. Jahrelange gemeinsame Arbeit ist meist die Voraussetzung für überragenden Erfolg. Da ist es ein Problem, wenn eine der vier Positionen neu besetzt werden muss. Und sogar schockierend ist es, wenn die Umstände dabei so tragisch sind wie im Falle des Leipziger Streichquartetts. Denn der bisherige Primarius des Quartetts, Stefan Arzberger, muss sich in New York derzeit einer Anklage wegen Mordversuches stellen. Die Umstände dabei sind dubios, vieles spricht dafür, dass dem Geiger nachts K.-o.-Tropfen von einer kriminellen Prostituierten eingeflößt wurden, woraufhin Arzberger nackt durch die Gänge seines Hotels irrte und schließlich eine 64-Jährige fast erwürgte. An die Vorfälle konnte er sich danach nicht mehr erinnern.
Im Dezember hat sich das Quartett von Arzberger getrennt, seit Januar hat der ehemalige Geiger des Petersen-Quartetts, Conrad Muck, dessen Position übernommen. In rund 25 Jahren seines Bestehens ist das erst die zweite Umbesetzung beim Leipziger Streichquartett.

Der DONAUKURIER berichtete am 22.04.2016 von dem Konzert.
Lesen Sie hier mehr


Foto Bernhard Schaffer vom Konzert am 20.04.2016